Rückblick – Einblick – Mein Blick

Morgenimpuls im Gebet ~ Schreibe von dir ~
so lange spüre ich diese leise Stimme in mir,
so lange schiebe ich dieses Thema von mir,
macht es Sinn von mir zu schreiben?
Oft ließ sich diese Frage unbeantwortet vertreiben,
doch heute hier und jetzt ist die richtige Zeit, der richtige Ort,
Engel Gabriel mahnt leise und liebevoll ~ beginne ~ ja beginne dort,
wo du uns hast zum ersten Mal erfühlt.

 

Mein Leben auf neuen Wegen begann vor 10 Jahren. Wow, das ist schon 10 Jahre her, unglaublich. Im Juli 2007 stupste ein junger Salesianer-Pater mit seinem Erstsegen in seinem Erstgottesdienst meine Seelenkraft an. Ein kleiner Stein rollte von meinem Herzen und löste damit eine Lawine aus, welche sich langsam in Bewegung setzte. Alles begann mit körperlichen Symptomen. Jedes Jahr wurde mir ein anderes Thema gezeigt, jedoch ich war zu ~ hörte, sah, fühlte nicht die Botschaft hinter den gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Ich begann in dieser Zeit mit dem Schreiben, vieles lag auf meiner Seele, fand Ausdruck auf dem Papier, reden konnte ich nicht darüber. Weit war ich weg von mir und entfernte mich in den fünf Jahren immer mehr vom Leben. Ich spürte meiner Seele Kraft und Sehnsucht, jedoch dieser nachgeben, hätte alles loslassen bedeutet. Die Angst saß mir im Genick. Engelchen ~ Teufelchen — wer gewinnt?

2011 erschien es mir sehr lukrativ diese Erde zu verlassen, ich wollte nach Hause, das war alles nicht mein Spiel hier und so ging ich innerlich in den vollkommenen Rückzug. 2012 brachte den Umbruch. Wie weit deine Kräfte reichen, weißt du erst, wenn sie dich versuchen. Mein Leben zerbrach, alles beginnt genau jetzt, begleitete mich dabei. Neuanfang stand auf dem Wegweiser.

Am Anfang dieses neuen Weges wusste ich nichts, einfach nichts, klammerte mich an die letzten gebliebenen Anker, um in den darauf folgenden zwei Jahren erfahren zu dürfen, dass sie wirklich nur Rettungsanker waren. Freundschaften, gerade geknüpft, gingen entzwei. Meine Gesundheit spielte weiter verrückt, doch in allem rollten Steine von meinem Herzen. Ich fühlte das Leben pulsieren, nahm dieses ganz bewusst wahr.

Die Natur war in dieser Zeit und ist es auch heute meine Begleiterin, sie lehrt mich und zeigt in ihrer stillen Weise mir den Fluss des Lebens. Geduldig beantwortet sie mir alle Fragen, einfach indem sie ist und ich offen und achtsam ihr begegne. Beobachtend lernt man so viel. Alles ist einfach wundervoll.

Im September 2013 begann mein bewusstes Leben mit der geistigen Welt. Dass diese mich mein ganzes Leben schon begleitet, steht außer Frage, jedoch bewusstes wahrnehmen begann erst da. Neues altes Wissen kam auf wundersamen Wegen in mein Sein. Das Auflösen alter Glaubenssätze, welche mich auf meinem neuen Lebensweg bremsten,  intensivierte sich.

2015 hob sich die letzte Schranke des sicheren Verstandeslebens und eine lange Jahre ausgeführte Tätigkeit endete. Es war eine kurze Schrecksekunde, bevor der Jubel der Freiheit mich erfüllte. Viele viele Ideen hatte mein Verstand, wie ich diese neue nun gewonnene Freiheit wieder in Sicherheit wandeln sollte. Geschickt manövrierte er mich in Situationen, so durfte ich noch einige Erfahrungen sammeln, aus denen ich viel Kraft und Wissen gewann. Mit jeder Erfahrung verfeinerte sich mein inneres Spüren, Fühlen, Sehen.

Der Wunsch mein altes Umfeld zu verlassen, in einer neuen Umgebung neu zu beginnen, gewann 2016 so an Kraft, dass ich diesen Wunsch im Oktober umsetzte. Die gesammelten Erfahrungen eines Jahres gaben mir Mut und den notwendigen Schwung. Die Hilfe und Führung der geistigen Welt war so klar, ganz sicher begann ein neues Leben.

Mein Weg zu mir ~ ich wollte schon immer ~ EINFACH LEBEN.

So geht mein Sein weiter, im mich erkennen, mich annehmen, mich lieben lernen. Denn alles in allen Leben dreht sich um das Sammeln von Erfahrungen. Meine Seele und auch deine Seele will bestimmte Erfahrungen machen und sie schiebt mein Sein genau in die dafür notwendige Richtung. Das Leben ist Veränderung, in der Bewegung liegt alle Kraft, stehen bleiben, wenn es auch noch so schön ist – ja für einen Moment ist das ok – doch dann geh weiter, Starre ist gleich Tod.

Ich bin in meinem Gehen glücklich und frei. Im Januar ließ ich alle Sicherheit los und legte mein Leben komplett in Gottes Hand und in Mutter Erdens Liebe. Mein Leben ist einfach, wirklich in allem einfach und genau das macht mich frei. Ohne Anspruch leben, das Empfangen, was der Moment mir schenkt. Ich fühle jeden Augenblick den Halt der Engel, mehr als einmal hat mich ihre präzise Hilfeleistung auf materieller Ebene verblüfft.  Gott kommt nie zu spät – ganz sicher.

Ich möchte dir Mut machen, deinem ganz eigenen, nur für dich bestimmten Weg zu gehen. Traue dich, glaube an dich, fühle in dein Herz und folge den Impulsen. Habe keine Angst dem Ego aufzusitzen, wenn dies geschehen soll, geschieht es, na und, du gehst da durch in vollem Schutz der Engel und gehst daraus hervor, voller Selbstvertrauen auf deine innenliegende Kraft.

Folge deinem Herzen, in ihm bist du in deinem Ursprung zu Hause, darin ist alles wirklich alles enthalten. Der Segen des Himmels ruht in dir – jetzt und hier.

Herzensgrüße Sophia

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen